Pflegeleitbild

Unser Menschenbild und unsere Grundhaltung

  • Pflege ist ein umfassender Vorgang, der sich zwischen Menschen abspielt. Unsere Pflegenden wenden sich ihren Patientinnen und Patienten mit professionellem Können und verständnisvoller Hingabe zu. Nach unserem Menschenbild verstehen wir den Menschen als ganzheitliches Wesen mit vier unterschiedlichen Aspekten: wir unterscheiden die physische, psychische, spirituelle und soziale Komponente, die eng miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen.
  • Jeder Mensch ist einzigartig im Erleben seiner Erkrankung und drückt dies in individuellen und ganz persönlichen Bedürfnissen aus. Gleichzeitig besitzt jeder Mensch ein individuelles Potenzial an Ressourcen, ganz gleich wie eingeschränkt er in seinen Fähigkeiten auch ist. Aus diesen inneren Quellen schöpft er im Laufe seines Lebens – in guten wie in schwierigen Zeiten.
  • Wir achten die Würde eines jeden Menschen und seine Einzigartigkeit sowohl im Leben als auch über den Tod hinaus und respektieren und unterstützen seine Autonomie. Jeder Mensch hat das Recht auf respektvolle Zuwendung, unabhängig von seinem Glauben, seiner Weltanschauung und seiner Herkunft.
  • Ziel unserer Arbeit ist es, unseren Patienten, die sich unserer Pflege anvertraut haben, trotz Ihres Hilfebedarfs eine möglichst eigenständige und selbstbestimmte Lebensführung in ihrer häuslichen Umgebung zu ermöglichen, die ihrer Würde entspricht.

In unserem Pflegeleitbild spiegeln sich unsere Unternehmensphilosophie und grundsätzliche Ziele wider

  • Wir verstehen Pflege als Dienstleistung und Zuwendung, die am gesunden, kranken, alten und behinderten Menschen in dessen Lebenspanne zwischen Geburt und Lebensende erbracht wird. Pflege als Dienstleistung für Menschen benötigt klare Organisationsformen.
  • Ebenso sind wir aus unserem Fachverständnis des Pflegeprozesses daran gehalten, systematisch alle Pflegemaßnahmen, die bei der täglichen Pflege der Patientin / des Patienten umgesetzt werden, ausführlich zu dokumentieren. Dies ist eine Hilfe für die Patientin / den Patienten, für die Angehörigen, für den Arzt und andere in die Betreuung eingebundenen Personen.
  • Im Rahmen einer umfassenden Versorgung pflegen wir unsere Patientinnen und Patienten und berücksichtigen dabei ihre individuellen, sozialen, kulturellen und religiösen Bedürfnisse und ihre häusliche Situation. Immer ist es uns ein selbstverständliches Anliegen, die persönlichen Wünsche und Möglichkeiten der Patientinnen und Patienten einzubeziehen.
  • Wir beraten und begleiten Angehörige bei der Pflege. Bei unserer Pflege von Schwerstkranken und Sterbenden führen wir grundpflegerische Maßnahmen durch und begleiten die anderen beteiligten Personen.
  • Im Sinne einer umfassenden Betreuung unserer Patientinnen und Patienten fördern wir die kooperative Zusammenarbeit aller an der Pflege Beteiligten. Deshalb tragen wir Sorge, dass durch gute Dokumentation und geordnete Übergabe alle Informationen vorliegen und weitergegeben werden können.

Palliative Care

Bei unserer Pflege von Schwerstkranken und Sterbenden stehen die Linderung der Schmerzen und weiterer Symptome sowie die Hilfe bei psychologischen, sozialen und seelsorgerischen Problemen an erster Stelle. Das Ziel von Palliative Care ist, die bestmögliche Lebensqualität für Patienten und deren Familien zu erreichen.

Unsere Ziele und Aufgaben

Wir sehen unsere Ziele und Aufgaben darin

1. Patienten im fortgeschrittenen Stadium einer inkurablen Erkrankung durch eine fachlich fundierte, ganzheitliche und individuelle Pflege eine möglichst hohe Lebensqualität unter größtmöglicher Selbstbestimmung zu gewährleisten.
Voraussetzungen dafür sind:
• die unterschiedlichen Krankheitsbilder zu kennen
• bei der Vielfalt der auftretenden Symptome adäquat handeln zu können
• die Bedürfnisse des Patienten wahrzunehmen, zu erfragen und zu respektieren
• die Fähigkeiten (Ressourcen) des Patienten zu aktivieren und zu fördern
• das Wohlbefinden des Patienten sicherzustellen und ihn zu begleiten
• zu wissen und zu akzeptieren, dass menschliches Leben begrenzt ist.

2. Angehörige und Freunde in den Pflegeprozess zu integrieren. Sie erfahren Unterstützung und Begleitung im Prozess des Trauerns und Abschiednehmens.

3. Unsere Pflegequalität zu definieren und zu sichern
Voraussetzungen dafür sind:
• die Arbeit nach den Regeln des Pflegeprozesses,
• die Entwicklung von Pflegestandards und deren Umsetzung
• stetige Fort- und Weiterbildung.

4. Teamarbeit
Wir arbeiten vernetzt mit Ärzten, Sozialarbeitern, Seelsorgern, Physiotherapeuten, ehrenamtlichen Helfern und anderen.

Regelmäßige Patientenbesprechungen,Teamgespräche und Supervisionen sind fester Bestandteile unse-rer Arbeit.